Gasverbrauch
effektiv senken

Die besten Tipps, um Gas zu sparen

Um deinen Gasverbrauch zu senken und somit deinen Geldbeutel zu schonen, gibt es viele Möglichkeiten. Dabei können schon Kleinigkeiten einen immensen Unterschied ausmachen. Um die Gasrechnung so gering wie möglich zu halten, solltest du die folgenden Tipps beachten:

Tipp 1: Heizung überprüfen

Bei einigen Heizungen ist es ratsam einen Austausch vorzunehmen. Auf längere Sicht sind veraltete Modelle echte Gasfresser, sodass sich eine Neuanschaffung lohnen kann. Hierzu am besten den Fachmann um Beratung bitten.

Tipp 2: Nur genutzte Räume heizen

Räume sollte man nur und lediglich solange heizen, wie sie genutzt werden. Dabei unbedingt Türen von geheizten Räumen schließen, um ein Wärmeaustausch zu vermeiden. Auch energiesparende Thermostate sind hilfreich. Diese kann man so programmieren, dass gewisse Räume nur geheizt werden, wenn man sich auch Zuhause aufhält.

Tipp 3: Nicht zu viel heizen

Zu hohe Temperaturen in den eigenen vier Wänden sind nicht nur kostspielig, sondern schaden nachweislich der Gesundheit. Gerade im Schlafzimmer sollte nach Empfehlungen eine Temperatur von 18 Grad nicht überschritten werden. Ansonsten besteht die Gefahr sich schneller eine Erkältung einzufangen.

Tipp 4: Lüften mit Köpfchen

Richtiges Lüften ist für unsere Gesundheit relevant und auch gut für den Geldbeutel. Dauerhaft gekippte Fenster verursachen auch dauerhaften Energieverlust. Schlauer ist das sogenannte Stoßlüften. Also mindestens einmal täglich alle Fenster öffnen, sodass die Luft austauscht wird. Gut zu wissen: Sauerstoffreiche Luft kann sich schneller und besser erwärmen. So spart man gleich doppelt.

Tipp 5: Heizkörper regelmäßig reinigen

Staub speichert Wärme besonders gut und verhindert das gleichmäßige Verteilen im Raum. Deshalb kann eine regelmäßige Reinigung der Heizkörper die Effizienz erhöhen und somit Gas sparen.

Tipp 6: Isolierung

Eine funktionierende Isolierung ist ein großer Faktor beim Einsparen von Gas. Was bei Neubauten schon längst Standard ist, kann auch bei einem Altbau gut umgesetzt werden. Dabei ist eine Isolierung des Dachbodens besonders Energie und somit gassparend. Wenn aber gerade kein Umbau geplant ist, helfen auch weniger aufwendige Mittel. Ein frühzeitiges Rolladenschließen oder eine Luftzufuhrvermeidung beispielsweise durch den Briefkasten können da einen Unterschied machen.